Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau (m/w/d)

heraldically Ablauf und Inhalt der Berufsausbildung:

http://castrorodriguez-abogados.com/?podkat=citas-en-linea-baleira&a42=74 Während der Ausbildung in unserem Hause lernen unsere Auszubildenden wie sie unsere pflegebedürftigen Bewohner bei der Körperpflege, bei den Mahlzeiten und beim Ankleiden unterstützen können. Sie helfen unseren Bewohnern eine weitgehend eigenständige Lebensführung aufrechtzuerhalten sowie soziale Kontakte zu pflegen. Unsere Bewohner werden von unseren Pflegekräften in persönlichen wie sozialen Angelegenheiten unterstützt. Auch therapeutische und medizinisch-pflegerische Tätigkeiten gehören zu den Aufgaben unserer Pflegekräfte. Auch die Begleitung von Sterbenden lernen unsere Auszubildenden. Darüber hinaus führen Sie organisatorische und verwaltende Tätigkeiten wie das Verfassen von Pflegeberichten, die Verwaltung von Bewohnerdaten und die Abrechnung von Pflegeleistungen durch.

ferociously  

In der generalistischen Ausbildungsform, die zum 01. Januar 2020 in Kraft getreten ist, werden drei Ausbildungsformen in eine zusammengefasst (Altenpflege, Krankenpflege, Kinderkrankenpflege). Erworben wird dann der europaweit anerkannte Berufsabschluss der generalistischen Pflegefachkraft, auch Pflegefachmann/-frau genannt. Die Ausbildung dauert drei Jahre und setzt einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Schulabschluss voraus. Beispielhaft für einen gleichwertigen Schulabschluss ist ein Hauptschulabschluss mit anschließender mindestens zweijähriger bestandener Berufsausbildung zu nennen. Da die Berufe in der Altenpflege sowohl physisch als auch psychisch herausfordernd sind, muss ein Bewerber gesundheitlich in der Lage sein, die Tätigkeiten auszuführen.

 

Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist in unserem Haustarifvertrag geregelt.

 

Die neue Ausbildung erfolgt gemäß den bundesgesetzlichen Bestimmungen. Während der Ausbildung werden die folgenden Kompetenzbereiche vermittelt:

 

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren
  • Kommunikation und Beratung personen- und situationsbezogen gestalten
  • Intra- und Interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen Kontexten verantwortlich gestalten und mitgestalten
  • Das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien reflektieren und begründen

 

Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen sowie Einstellungen reflektieren und begründen

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

In der Pflegebranche gibt es zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Beispielhaft sind hier die Fortbildungen zur verantwortlichen Pflegefachkraft (Wohnbereichsleitung), zur leitenden Pflegefachkraft (Pflegedienstleitung) sowie zur Einrichtungsleitung zu nennen. Auch eine Fortbildung zum Praxisanleiter, im Wundmanagement oder zur Palliativ-Fachkraft ist möglich. Mit einem vorhandenen Fachabitur ist sogar die Aufnahme eines Studiums möglich. Ebenso können sich Pflegefachkräfte zur staatlich anerkannten Fachpflegekraft in der gerontopsychiatrischen Pflege weiterbilden.

Bewerben Sie sich:

Wenn Sie über einen Realschulabschluss, einen gleichwertigen Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und sich mit dieser Stellenbeschreibung identifizieren, freut sich Björn Rosnersky über Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Für die Ausbildung in einem Pflegeberuf setzten wir ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sowie Empathie und Teamfähigkeit voraus.

Ansprechpartner
Björn Rosnersky
Tel. 040 80608-101
rosnersky@baugen-suederelbe.de